Unternehmen

Logo baromax auf Wegweiser

Junge Firma mit langer Geschichte

Offiziell gegründet wurde die baromax GmbH im Jahr 2014, aber ihre Geschichte reicht fast 40 Jahre zurück. So fertigte und entwickelte unsere eine Gründungsgesellschafterin, die dunze GmbH bereits seit 1976 Hochdruckkomponenten und -systeme, eine Zeit lang auch unter dem Akronym "aad", kurz für "Anlagen, Armaturen & Druckgeräte".

Ursprünglich in Bad Homburg beheimatet wurde der Sitz der Dunze GmbH 1996 nach Hamburg verlegt. Den jetzigen Standort auf einem Gewerbehof im Süden Hamburgs bezog die Dunze GmbH im Jahr 2009. Mit Gründung der baromax GmbH erfolgte dann der Umzug in neue, erweiterte Räumlichkeiten unter derselben Anschrift. 

Wichtigstes Unterscheidungsmerkmal vom Wettbewerb war von Anfang an unsere Entwicklungs- und Lösungskompetenz. Im Gegensatz zu vielen anderen Unternehmen, die Komponenten noch heute in derselben Form wie vor mehreren Jahrzehnten anbieten, haben wir Produkte, Verfahren und Dienstleistungen konsequent weiterentwickelt.

Für nahezu alle neuen Hochdrucktechnologien der letzten 30 Jahre haben wir bzw. unsere Vorgängerfirmen, die Prototypen oder die Komponenten der Prototypen geliefert, weswegen unsere Verbindungen zu Universitäten und Forschungseinrichtungen unterschiedlichster Fachgebiete sehr eng sind.  So fertigte die Dunze GmbH 1985 als erstes Unternehmen in der Welt Druckübersetzer mit großen Hubvolumina für die Hydroforming-Technik. Unsere Hydroforming Rückschlagventile sind Weltstandard.
Die Verwendung von hochfestem 1.4548 (15-5PH) als Standardwerkstoff für Fittinge und Ventile ist ebenso Ausdruck unseres Bemühens um qualitativ beste Lösungen wie unsere einzigartige 120° Verschraubung, die wiederum einen Qualitätssprung gegenüber den üblichen 60° Verschraubungen bedeutet.

Heute ist unser Kundenspektrum weit gefächert und reicht vom kleinen deutschen Zwei-Mann-Betrieb über diverse renommierte Forschungseinrichtungen und mittelständische "hidden champions" weltweit bis hin zu internationalen Großkonzernen.

Entsprechend weit gestreut sind auch die Einsatzorte unser Anlagen, die in allen Teilen der Welt genutzt werden. Unterstützt durch lokale Partner in vielen Industrieländern können wir Aftermarket-Services mit kurzen Reaktionszeiten bieten, auch außerhalb Deutschlands und Europas.