Rohrbearbeitung

Schneiden von Konen auf Hochdruckrohr

Rohrseitig bestehen Hochdruckanschlüsse aus einem 58°- oder 116°-Konus, welcher als Dichtfläche dient, sowie einem Linksgewinde zur Befestigung des Druckrings.

Es ist wichtig, bei der Rohrbearbeitung darauf zu achten, zuerst den Konus zu schneiden und anschließend das Gewinde, da anderenfalls die ersten Gewindegänge durch das Konusschneidwerkzeug beschädigt werden könnten.

Zum Schneiden des Konus gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Kürzen Sie das Rohr auf die benötigte Länge, bspw. mit einer Metallsäge.
  2. Befestigen Sie das Schneidwerkzeug mit der Lasche (A) sicher in einem Schraubstock, so dass Ratsche (B), Handrad (C) und Kurbel (D) frei beweglich und zugänglich sind. 
  3. Drehen Sie das Handrad gegen den Uhrzeigersinn soweit zurück, dass es ca. 16mm vom Gehäuse des Werkzeugs entfernt ist. 
  4. Überprüfen Sie, dass die Schneide sauber ist und sich keine Späne mehr im Gehäuse befinden, da diese die Oberfläche des zu schneidenden Konus beschädigen würden.
  5. Öffnen Sie die Spannzange durch Drehen der Kappe bzw. Ratsche gegen den Uhrzeigersinn. Die Drehrichtung der Ratsche kann mit dem kleinen Hebel an der Frontseite eingestellt werden.
  6. Führen Sie das Rohr durch die Spannzange soweit ein, bis sein Ende ca. 1mm von der Schneide entfernt ist.
  7. Schließen Sie die Spannzange durch Drehen der Ratsche.
  8. Geben Sie eine mittelgroße Menge Schneidpaste durch die Öffnung auf die Schneide.
  9. Drehen Sie die Kurbel kontinuierlich und gleichmäßig im Uhrzeigersinn. Es ist wichtig, die Schneide die ganze Zeit gleichmäßig und ohne Unterbrechung in Bewegung zu halten während sie mit dem Rohr in Berührung steht.
  10. Drehen Sie nun langsam das Handrad im Uhrzeigersinn, so dass die Schneide gegen das Rohrende geführt wird und der Schnitt beginnt.
  11. Wenn Sie den Schneidvorgang unterbrechen müssen, bspw. um Späne zu entfernen, drehen Sie die Kurbel solange weiter gleichmäßig im Uhrzeigersinn, bis die Schneide durch Drehen des Handrads gegen den Uhrzeigersinn nicht mehr am Rohr im Eingriff ist. Auf diese Weise verhindern Sie das Entstehen von Rattermarken, die ein Dichten des Konus unmöglich machen.
  12. Wenn die Schneide soweit nach vorn bewegt wurde, dass auch das senkrechte Rohrende geschnitten wurde, ist der Konus fertig und die Schneide kann durch Drehen des Handrads gegen den Uhrzeigersinn aus dem Eingriff genommen werden (s. auch Punkt 11).
  13. Lösen Sie die Spannzange durch Drehen der Ratsche.
  14. Entfernen Sie das Rohr und reinigen Sie das Werkzeug, insbesondere die Schneide.

Schneiden von Gewinden auf Hochdruckrohr

Zum Schneiden des Konus gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Kürzen Sie das Rohr auf die benötigte Länge, bspw. mit einer Metallsäge.
  2. Schneiden Sie den Konus mit dem baromax Konusschneidwerkzeug.
  3. Spannen Sie das Rohr sicher ein.
    1. Sehr gut geeignet hierfür ist das baromax Konusschneidwerkzeug. Lösen Sie hierzu einfach das Handrad (C) komplett, so dass Sie Kurbel, Handrad und Schneide herausziehen können. Die Spannzange fungiert dann als ideale Einspannung.
    2. Sollten Sie das Rohr auf andere Weise einspannen, bspw. in einem Schraubstock, achten Sie darauf, weiche Backen bzw. Unterlagen zu nutzen um das Rohr nicht zu beschädigen.
  4. Geben Sie eine mittelgroße Menge Schneidpaste auf das Rohr.
  5. Führen Sie das Werkzeug mit der Führungsbohrung voran über das Rohrende.
  6. Drücken Sie das Werkzeug fest gegen das Rohr. Am besten gelingt dies, indem Sie mit dem Handballen mittig gegen das Werkzeug drücken.
  7. Drehen Sie Ihre Hand gegen den Uhrzeigersinn bis Sie spüren, dass das Schneidwerkzeug greift und der Schnitt beginnt.
  8. Schneiden Sie das Gewinde weiter durch Drehen des Werkzeugs an den Griffen gegen den Uhrzeigersinn. Die benötigte Anzahl an Umdrehungen finden Sie in der folgenden Tabelle:
     Rohrgröße 
     Umdrehungen 
    1/4"
    13
    3/8"
    16
    9/16"
    15
  9.  Entfernen Sie das Werkzeug und reinigen Sie es, insbesondere die Schneiden

 

Bild 2: baromax Gewindeschneidwerkzeug

Bild 3: baromax Gewindeschneidwerkzeug - Führungsbohrung